Landesparteitag: Michael Knödler als Spitzenkandidat gewählt, Wahlkampfschwerpunkte Bürgerbeteiligung, Digitalisierung und Transparenz

Die Piraten sind heute in Reutlingen zu ihrem letzten Landesparteitag vor den Landtagswahlen zusammen getreten. Zum Spitzenkandidaten wählten die Piraten mit 80% Zustimmung Michael Knödler aus Stuttgart. Der 41-jährige Der Diplom-Mathematiker arbeitet als Software-Ingenieur und vertritt die Piraten im Rahmen der Fraktionsgemeinschaft SÖS-LINKE-PluS im Bezirksbeirat Stuttgart-Süd. Darüber hinaus wurden durch die Versammlung zahlreiche Programmanträge behandelt und über die Wahlkampagne beraten.

»Ich freue mich darauf, als Spitzenkandidat der Piraten unsere Themen in den Wahlkampf einzubringen. Wir werden im Wahlkampf besonderen Wert auf Zukunftsperspektiven legen und getreu dem Motto digital, sozial und transparent neue Akzente setzten.«

Zu Knödlers Unterstützung wählte der Landesparteitag ein vierköpfiges Spitzenteam bestehend aus dem Rechtsanwalt Falk-Peter Hirschel, dem 24-jährigen Karlsruher Stadtrat und Lehramt-Student Erik Wohlfeil, der stellvertretenden Landesvorsitzenden Susanna von Dewitz und Ingo Mörl, Regionalrat in der Regionalversammlung Stuttgart.

In den kommenden Monaten müssen sich die baden-württembergischen Piraten nicht nur der Wahlkampagne widmen, sondern auch der Herkulesaufgabe, bei der Landtagswahl anzutreten. Die Ergebnisse des heutigen Parteitages markieren einen wichtigen Schritt in den Wahlvorbereitungen der Piraten.

Vorstellung von Plakatentwürfen am Landesparteitag

Vorstellung von Plakatentwürfen am Landesparteitag