Allgemein

Die PIRATEN Baden-Württemberg unterstützen die Initiative “Keine Bildung ohne Medien!”

Die Geschichte hat immer wieder gezeigt, dass sich mit dem Aufkommen neuer Medien auch das Bildungswesen verändert. Wie schon nach der Erfindung des modernen Buchdrucks durch Gutenberg können die neuen Medien bei verantwortungsvoller Nutzung auch heute zu einem höheren Bildungsniveau für alle Teile der Gesellschaft beitragen. Analog zu den enormen Änderungen, die sich früher durch den Buchdruck ergaben, werden sich auch in den nächsten Jahren viele Änderungen beim Erwerb von Wissen durch die Nutzung elektronischer Medien ergeben. Um diesen Veränderungen und den damit verbundenen Herausforderungen mit einem ausgereiften Konzept begegnen zu können, hat sich die Piratenpartei Baden-Württemberg zur Unterstützung der Initiative Keine Bildung ohne Medien! entschlossen.

Hintergrund:
In ihrem 2009 veröffentlichten Medienpädagogischen Manifest fordert die Initiative der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) gemeinsam mit namhaften Fachverbänden und medienwissenschaftlichen Fachkräften eine nachhaltige und breite Verankerung der Medienpädagogik in allen Bildungsbereichen. Hierzu ist nach Meinung des Gremiums nicht nur der Ausbau der technischen Infrastuktur, sondern ein generelles Umdenken bei der Strukturierung der Bildungsinhalte nötig.

1 Kommentar zu “Die PIRATEN Baden-Württemberg unterstützen die Initiative “Keine Bildung ohne Medien!”