Aufruf Unterstützung Bildungsstreiks in Heidelberg, Karlsruhe und Pforzheim

Der Landesverband Baden-Württemberg der Piratenpartei unterstützt die Ziele des Bildungsprotestes auch im Jahr 2010. Die Bildungsproteste werden von einer breiten Kooperation aus Beschäftigten der Bildungsinstitutionen, Studiernden und Schülern getragen.

In Karlsruhe findet eine Protestaktion am Mittwoch 9. Juni statt. Die Karlsruher Piraten rufen dazu auf sich bei dieser Schülerdemonstration zu beteiligen. Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr, Treffpunkt Friedrichsplatz (Naturkundemuseum). Die Webseite mit den Aktionen und Treffen der Aktion Bildungsprotest Karlsruhe ist hier zu finden: http://bildungsprotest.blogsport.de/

In Heidelberg findet eine Protestaktion ebenfalls am Mittwoch 9. Juni statt. Die Heidelberg Piraten rufen dazu auf sich bei dieser Demonstration zu beteiligen. Die Veranstaltung beginnt um 11:00 Uhr an der Stadtbücherei Bismarckplatz. Die Webseite mit den Aktionen und Treffen des Bildungsstreik Heidelberg findet sich auf http://www.bildungsstreik-hd.de/.

Der AK Freie Bildung Pforzheim ruft ebenfalls zum Bildungsstreik. Treffpunkt ist 10:00 Uhr am Waisenhausplatz. http://akfb.blogsport.de/

Zur Landtagswahl 2011 haben die Piraten im Landesverband Baden-Württemberg ein Programm verabschiedet, das sich im Bereich Bildung an den folgenden Grundpfeilern orientiert:

  • Freier Zugang zur Bildung
  • Bildung als Teil der individuellen Entwicklung
  • Demokratisierung der Bildung

Wir greifen damit die Forderungen der Bildungsproteste auf, und präsentieren eigene Lösungen im Bereich Schulsystem, Studium und generell einem lebenslangen Lernen. Die Piratenpartei versteht sich als Vertreter der Informations- und Wissensgesellschaft.

Die Kernforderungen der Aktion Bildungsprotest Karlsruhe:

  • Eine Schule für Alle
  • Solidarität statt Konkurrenz! Keine Selektion im Bildungswesen
  • Lernen ohne Leistungsdruck
  • Individuelle Förderung
  • Kostenlose Bildung
  • Wirtschaft und Bundeswehr raus aus Bildungseinrichtungen
  • Schluss mir Repression und Überwachung
  • Lernen für ein selbstbestimmtes Leben, nicht für wirtschaftliche Verwertbarkeit

Zu den Kernforderungen des Bildungsstreiks Heidelberg gehören:

  • Abschaffung jeglicher Bildungsgebühren
  • Einführung einer Verfassten Studierendenschaft
  • Reform des Bologna-Prozesses
  • Demokratisierung der Hochschule
  • Studentische Freiräume

Zu den Kernforderungen des AK Freie Bildung Pforzheim gehören:

  1. freier Bildungszugang für alle Menschen, Lernmittelfreiheit und Abschaffung aller Bildungsgebühren (Studiengebühren, Ausbildungsgebühren, Kita-Gebühren etc. )
  2. öffentliche Finanzierung des Bildungssystems ohne Einflussnahme der Wirtschaft u.a. auf Lehrinhalte, Studienstrukturen und Stellenvergabe
  3. selbstbestimmtes Lernen und Leben statt starrem Zeitrahmen, Leistungs- und Konkurenzdruck
  4. Demokratisierung und Stärkung der Selbstverwaltung in allen Bildungseinrichtungen

Kommentare

4 Kommentare zu Aufruf Unterstützung Bildungsstreiks in Heidelberg, Karlsruhe und Pforzheim

  1. Pingback: Karlsruhe - Blog - 04 Jun 2010

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.