Piraten appellieren an alle Abgeordneten für Quorumssenkung

Am Mittwoch berät der Landtag über eine von der Grün-Roten Koalition vorgeschlagene Verfassungsänderung.[1] Ziel der Änderung ist eine Reduktion der Mindestzustimmung bei Volksabstimmungen, welche als Quorum bezeichnet wird. Eine solche Stärkung der Mitbestimmungsrechte der Bürger war auch eines der Ziele der Piratenpartei bei der vergangenen Landtagswahl. „Eine Absenkung auf 20% sehen wir als Minimalziel an. Wir streben ähnliche Verhältnisse wie in Bayern an, wo das Quorum 10% beträgt“, erläutert Sven Krohlas, Politischer Geschäftsführer des Landesverbandes.

Das aktuelle Quorum von 33% bedeutet, dass mindestens ein Drittel der Wahlberechtigten Baden-Württembergs bei einer Volksabstimmung mit „Ja“ stimmen müssen, damit diese angenommen wird. Bei einer Wahlbeteiligung von 50% müssten somit zwei Drittel der Abstimmenden der Volksabstimmung zustimmen. „Weder die aktuelle noch die vorherige Landesregierung besaß eine derartige Mehrheit in der Bevölkerung“, vergleicht Krohlas.

Eine Senkung der Quoren ist deshalb aus Sicht der Piraten unabdingbar, um die baden-württembergische Position als Schlusslicht in Sachen direkte Demokratie zu verbessern.

Hierfür ist jedoch eine Verfassungsänderung notwendig, weshalb die Landesregierung auf die Stimmen der CDU angewiesen ist. „Wir appellieren an die Abgeordneten der CDU, eine solche Stärkung der Demokratie nicht zu blockieren“, erklärt André Martens, Vorsitzender der Piratenpartei Baden-Württemberg.

Immerhin hat die CDU den grundsätzlichen Handlungsbedarf bereits in der letzten Legislaturperiode akzeptiert und eine Reduktion auf 25% vorgeschlagen. Dies wurde damals von Rot-Grün abgelehnt, da es der Opposition nicht weit genug ging. „Es bleibt zu hoffen, dass die CDU hier mehr Verantwortungsbewusstsein zeigt“, so Martens.

Ebenfalls einer Verfassungsänderung bedarf die Senkung der Hürde für Volksentscheide durch Volksbegehren: derzeit müssen ein Sechstel der Wähler ein solches unterschreiben, um einen Volksentscheid herbeizuführen. Die Erfahrungen aus Bayern, wo ein Zehntel der Wahlberechtigten dies tun muss, zeigen, dass dies praktisch unmöglich ist. Daher hat es in Baden-Württemberg bei acht Versuchen noch nie ein erfolgreiches Volksbegehren gegeben. Auch hier kann die Opposition nur mit diesem Instrument sinnvoll arbeiten, wenn diese Hürde auf 5 Prozent, wie Mehr Demokratie e.V. es fordert, gesenkt wird, höchstens jedoch auf 10 Prozent wie in Bayern.[2]

Wir Piraten stehen für den Einsatz von neuen und direkteren Demokratiekonzepten, wie Bürgerhaushalten, Volksabstimmungen oder Online-Beteiligungsmöglichkeiten, wie etwa Liquid Feedback[3], Liquidizer[4] oder Limesurvey[5].

Quellen

  1. http://www.landtag-bw.de/WP15/Drucksachen/0000/15_0216_D.PDF
  2. http://www.mitentscheiden.de/bw_unterschreiben.html
  3. https://lqfb.piratenpartei.de/
  4. http://wiki.piratenpartei.de/Liquidizer
  5. http://wiki.piratenpartei.de/BW:Umfragen

    Kommentare

    5 Kommentare zu Piraten appellieren an alle Abgeordneten für Quorumssenkung

    1. wolfram schrieb am

      Oh Ja, daß ist einer der der Gründe warum ich als Wähler von der CDU zu den Piraten gewechselt bin, was Demokratie und Volksentscheide angeht, muß die CDU noch viel lernen, in meinen Augen vertritt sie eher eine Diktaturpolitik, die von oben nach unten regiert ! Man sieht es auch beim Thema S21…außerdem hab ich den Verdacht, daß hier so mancher „schwarzer Koffer“ den Besitzer wechselt (persönliche Meinung). So ist das halt in BW Vetterleswirtschaft und Spätzle-Connection,ist aber ein anderes Thema… 😉

    2. Bernd schrieb am

      Es ist echt ärgerlich bei Abstimmungen „die nicht weit genug gehen“ dagegen zu stimmen. Wir wären jetzt bei einem niedrigeren Zustimmungsquorum. Lagerkampf zwischen Fraktionen scheint nicht demokratiefördernd zu sein.

    3. Pingback: Piratenpartei Baden-Württemberg » Blog Archive » Piraten fordern Demokratie statt parteipolitischen Machtspielen

    4. Pingback: Piratenpartei Göppingen » Piraten fordern Demokratie statt parteipolitischen Machtspielen

    5. Pingback: Piratenpartei Baden-Württemberg » Blog Archive » Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes

    Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

    Weitere Informationen

    Termine

    Bundestagswahl