Allgemein Pressemitteilungen

Piraten bieten CDU Erklärung der Ziele und Beweggründe der Partei an

Nachdem CDU-Fraktionschef Peter Hauk am Montag seine Sorgen über den Erfolg der Piraten öffentlich gemacht hat[1], bieten die Piraten ihm nun gerne ein Kennenlerngespräch an.

Die Piratenpartei hat am vergangenen Sonntag im Saarland nicht nur 7.4% der Wählerstimmen erhalten, sondern auch Wähler von allen anderen Parteien nahezu gleichmäßig abgeworben. Einzig der Anteil der ehemaligen Nichtwähler unter den Piratenanhängern war mit 28 % überproportional. Anders als die CDU empfinden die Piraten dies aber als Erfolg.

»Viele Bürger finden Gefallen an unserer transparenten und direkten Art, Demokratie wirklich zu leben. Sorgen vor einer hohen Wahlbeteiligung wirken auf uns sehr befremdlich. Deshalb biete ich Herrn Hauk an, ihm bei einem persönlichen Treffen unsere Philosophie näherzubringen« so Martin Lange, der Politische Geschäftsführer der Piratenpartei Baden-Württemberg.

»Wir hoffen, durch dieses Gesprächsangebot sowie einer Erklärung unserer Ziele und unseres Demokratieverständnisses auch in der CDU Veränderungen hervorzurufen. Denn uns geht es nicht nur darum, die Piraten voranzubringen, sondern das ganze Land.«

Quelle:

[1] http://www.schwaebische.de/region/wir-im-sueden/baden-wuerttemberg_artikel,-CDU-will-Augenmerk-auf-Piratenpartei-im-Suedwesten-lenken-_arid,5228855.html

6 Kommentare zu “Piraten bieten CDU Erklärung der Ziele und Beweggründe der Partei an

  1. Hehe, sehr gut gekontert und öffentlich gemacht. Das würde sogar dem fefe gefallen! Bin stolz und froh, Mitglied zu sein.

  2. Martin Lange

    Danke, das freut mich zu hören.

  3. Die Wähler in Baden-Württemberg waren „verhältnismäßig vernünftig“, indem sie Mappus abgewählt haben.
    In Gesprächen mit Stuttgarter Bürgern höre ich oft “Es tut mir leid, dass ich keine Piraten gewählt habe, aber der Mappus musste weg. Das nächste mal wähle ich euch”.

  4. Das wird eine spannende Landtagswahl in BW im Jahr 2016. Die CDU findet es bestimmt nicht gut dass es noch so lange hin ist, wenn man so den Trend bei ihren Wahlergebnissen extrapoliert.

  5. Schöner Konter mit dem richtigen Signal. Wie hat Herr Hauk denn bisher reagiert?

  6. Martin Lange

    Bislang noch gar nicht. Ich werde es Ihm und wohl auch den anderen Parteien im Landtag aber vermutlich in nächster Zeit erneut anbieten.

Kommentare sind geschlossen.