Allgemein Pressemitteilungen

Pallasch zum Wahlergebnis der Piraten in Niedersachsen

 Zum Ergebnis der Landtagswahl in Niedersachsen nimmt Lars Pallasch, der Vorsitzende der Piratenpartei Baden-Württemberg, wie folgt Stellung:
»Mit zwei Prozent sind die Piraten in Niedersachsen deutlich von ihrem Wahlziel entfernt. Das Ergebnis spiegelt unsere Stammwählerschaft wider, über die hinaus wir offenbar nicht mobilisieren konnten, trotz des beeindruckenden Einsatzes der Piraten vor Ort.
Dass es schwer wird, die Wähler wieder von den vielen Inhalten zu überzeugen, steht außer Frage. Wir müssen bis zur Bundestagswahl im Herbst an uns arbeiten.
Denn eines ist klar: Die Piratenpartei wird in Deutschland dringend benötigt, um einen echten politischen Wandel herbeizuführen. Wenn wir Bürgerrechte und Bürgerbeteiligung wieder im Fokus sehen möchten, dann müssen wir selbst dafür sorgen.«

 

PS: Dieses Statement wurde am 20.01.2013 gegen 19 Uhr bereits versendet. Dass es noch nicht hier veröffentlicht war, ist ein Versehen meinerseits.