Allgemein

Bildungsministerin verliert Doktortitel

Zur Aberkennung des Doktortitels von Frau Schavan erklärt Johannes
Ponader, politischer Geschäftsführer der Piratenpartei:

“Der Rücktritt von Frau Schavan ist überfällig. Die Grundlage von
aufrichtiger Politik ist Glaubwürdigkeit. Diese Glaubwürdigkeit kann
Frau Schavan nicht länger verkörpern.

Wieder einmal haben Netzaktivisten gezeigt, welche Prozesse von
engagierten Menschen im Internet angestoßen werden können. Die
etablierte Politk muss sich darauf einstellen, dass Information nicht
mehr nur von oben nach unten fließt, sondern auch im Netz selbst
erarbeitet wird.”

 

Lisa Collins, Direktkandidatin der PIRATEN im Wahlkreis Ulm, zum Fall Schavan:

»Bis zuletzt galt für mich und die PIRATEN die Unschuldsvermutung.« erklärte Lisa Collins, Gegnerin von Frau Schavan um das Direktmandat in Ulm. »Ich hätte nicht gedacht, dass sie es mit der gleichen Taktik versucht, wie damals Herr zu Guttenberg. Und es enttäuscht mich sehr, dass sie in dieser Sache nicht ehrlich war. Jeder Mensch macht Fehler und mit einem Eingeständnis hätte sie sich ihre Glaubwürdigkeit erhalten können. In Anbetracht der aktuellen Entwicklungen lege ich ihr nahe, das Direktmandat zurückzugeben. Ich an ihrer Stelle wäre jedenfalls nicht abgebrüht genug, um überhaupt noch einmal zu kandidieren.«

3 Kommentare zu “Bildungsministerin verliert Doktortitel

Kommentare sind geschlossen.