Pressemitteilungen

Junge Piraten und Piratenpartei fragen: »AfD oder NPD?«

»AfD oder NPD?« fragen die Piraten aus Baden-Württemberg und ihre Jugendorganisation auf einer Webseite zur Europawahl. Unter www.afd-oder-npd.de gilt es, Zitate aus Reihen der rechtsextremen NPD und der Alternative für Deutschland (AfD) korrekt zuzuordnen.

»Wir wollen zeigen in welch trüben Gewässern die AfD mit ihrem Populismus fischt«, so Norbert Hense, stellvertretender Landesvorsitzender der Partei in Baden-Württemberg und Bundessprecher der Jungen Piraten. »Die Zitate zeigen, dass es tatsächlich ziemlich schwierig herauszulesen ist, ob ein strammer Nazi oder ein sich bürgerlich gebender Rechtspopulist ein Zitat geäußert hat.«

Die Jungen Piraten haben bereits zur Bundestagswahl die Auseinandersetzung mit der AfD gesucht. Mit einem Flyer warnte die Organisation auf einer AfD-Kundgebung in Hamburg vor der AfD und ihren nationalistischen Tönen. Daraufhin suchte diese den Rechtsweg.

»Bisher gibt es aus Deutschland keine Rechtspopulisten im Europäischen Parlament. Wir wollen, dass das so bleibt«, schließt Hense.

2 Kommentare zu “Junge Piraten und Piratenpartei fragen: »AfD oder NPD?«

  1. Blöd nur, dass viele der Zitate nachweislich falsch sind ! Zumal von einer Partei mit menschenverachtenden Persönlichkeiten wie Julia Schramm oder Anne Helm (sogar zur Eu-wahl aufgestellt) so ein Vergleich schon sehr mutig ist ! http://rostockerjournal.de/politik-wirtschaft/ex-rostockerin-verhoehnt-dresdner-bombenopfer/7433

  2. elzoido

    Behaupten, dass viele Zitate “nachweislich” falsch seien, wenn bei jedem Zitat auch eine Quelle verlinkt ist, ist schon sehr… öhm… interessant.

Kommentare sind geschlossen.