Piratenpartei wirbt auf schweizer Bahnhöfen zur Europawahl

Die Piratenpartei in Baden-Württemberg hat mit ihrer schweizer Schwesterpartei Werbeflächen auf den Bahnhöfen in Genf, Zürich und Basel gemietet, um zur Europawahl zu werben.

»Mit diesen Plakaten wollen wir unser Wahlziehl, ein grenzenloses Europa, nochmals untermauern«, erklärt Martin Eitzenberger, Vorsitzender der Piratenpartei im Südwesten, die Aktion. »Außerdem wollen wir die zahlreichen Grenzgänger sowie in der Schweiz wohnhaften Wahlberechtigten aus Deutschland ansprechen und dazu aufrufen an der Europawahl teilzunehmen.«

Auch freut sich Eitzenberger, dass durch diese Aktion die Zusammenarbeit der schweizer und deutschen Piraten gestärkt wurde und die Parteienfamilie, welche in 15 europäischen Ländern zur Europawahl kandidiert, deutlich macht, dass sie als globale Bewegung gemeinsam für ein Europa ohne Grenzen wirbt.

Bahnhof Basel

Bahnhof Basel

Bahnhof Genf

Bahnhof Genf

Bahnhof Zürich

Bahnhof Zürich

Bahnhof Zürich

Bahnhof Zürich



Weitere Informationen

Der Landesvorsitzende Martin Eitzenberger. Foto: CC-BY Ronny Schönebaum

Termine

Bundestagswahl