Allgemein Kreistag Rems-Murr-Kreis Pressemitteilungen Top-Meldung

Kaum barrierefreie Bushaltestellen im Rems-Murr-Kreis

Eine Anfrage des Kreisrats Philip Köngeter ergibt, dass im Rems-Murr-Kreis von 1548 Haltestellen nur etwa 3,9 Prozent barrierefrei ausgebaut sind. Kreisrat Köngeter, Pirat und Mitglied der Zählgemeinschaft LINKE/ÖDP, fordert ein deutlich stärkeres Engagement in der barrierefreien Gestaltung des ÖPNV.

“Auch bewegungseingeschränkte Menschen haben ein Recht darauf den ÖPNV zu nutzen, sie sind oftmals sogar stark darauf angewiesen. Die fehlende Infrastruktur hierfür schränkt enorm ein. Selbst mit den bis Ende 2021 geplanten Umbauten haben wir im Rems-Murr-Kreis keine 200 barrierefreien Haltestellen für Busse.” Philip Köngeter

“Die Ziele müssen ambitionierter sein, die Zahl barrierefreier Haltestellen, aktuell 60, müssen wir enorm steigern. Nur so ist die Teilhabe an der Gesellschaft auch möglich”, kommentiert Piratenpartei-Mitglied Köngeter. “Ich fordere alle Kommunen, trotz der aktuellen Situation, dazu auf tätig zu werden!”

0 Kommentare zu “Kaum barrierefreie Bushaltestellen im Rems-Murr-Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.